Die Kobra: Brustkorb und Herz öffnen

Aktualisiert: März 12


Video: just for fun!


Die Kobra - herzöffnend, befreiend und kraftvoll


Dies ist jetzt eine sehr fortgeschrittene Variante... Natürlich gibt es auch einfachere Varianten.


Die Kobra ist eine meiner Lieblingsübungen. Sie stärkt die Konzentration und schenkt Selbstbewusstsein. Die Kobra befreit das Herz und macht Platz für Neues.


Die Kobra wirkt harmonisierend auf die Unterleibsorgane, massiert die Darmwand und dehnt wunderschön den Bauch und öffnet den Brustkorb und die Schultern. Die Lungen mögen freier und tiefer atmen, wenn das Zwerchfell sich schön ruhig und gleichmäßig mit dem natürlichen Fluß der Atmung bewegt. Sind dann noch die Armmuskeln schön verschraubt und die Schultern weit, kann damit Rundrücken oder eingefallene Schultern behoben werden.


Und sich in jeder Yoga-Übung anatomisch gut ausrichten, sodass die Kraft aus der Tiefe kommt und spürbar wird, das wünsche ich allen von euch. Es ist wichtig sich innerlich zu sortieren, die Knochen an Ort und Stelle zu bringen, wo sie von Natur aus gedacht sind - und sich dann in die Position hineinbewegen und hineinatmen. So kannst du leichter Zugang zu deiner Kraftquelle herstellen und dich mit deinen Energiepunkten und Diaphragmen verbinden.


SPREAD LOVE.
37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen