Fußfehlstellungen müssen nicht sein

Aktualisiert: 29. Mai 2019

Fußfehlstellungen sind heutzutage sehr weit verbreitet und reichen vom Senk-, Spreiz-, Knick-, Hohl-, Plattfuß über den Hallux valgus zum Hammerzeh. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Es gibt angeborene Fußfehlstellungen und erworbene Fußfehlstellungen. Für letztere gelten falsches Schuhwerk, Bewegungsmangel, Übergewicht oder schwaches Bindegewebe als Risikofaktoren.



Pssst! Ich habe eine Schwäche für Schuhe. Schöne Schuhe. Ich wurde mit einem Senk-Spreizfuß geboren. Als Kind wurden mir Einlagesohlen verschrieben. Später bewegte ich mich beinahe täglich in hohen Schuhen - ich konnte mich recht flink darin bewegen. Heute trainiere ich sorgfältig und liebevoll meine Füße, sortiere die Fußknochen und spüre wie es meinen Körper nach oben aufrichtet. Ich habe ein lebendigeres Längs- und Quergewölbe als je zuvor. Es war verblüffend, als ich eines Nachts aufwachte und sich meine Fußknöchelchen in regelmäßigen Abständen aufrichteten. In einer Kettenreaktion spürte ich über die Beinachse den Beckenoberrand und das Kreuzbein. Der Körper verarbeitet und programmiert die neuen Bewegungsmuster in der Ruhe und im Schlaf. Heute ist es viel schöner im Alltag flache Schuhe zu tragen und sich aufrecht und leicht zu bewegen, als sich auf hohen Schuhen qualvoll zu verspannen. Und wenn es dann doch wieder einmal die schönen schwarzen Stiefeletten oder beigen Riemchensandaletten High Heels sein wollen, dann versuche ich das Beste und genieße es in vollen Zügen, ein paar Zentimeter weiter oben zu sein! ;-)


Die Fußknöchelchen lassen sich aufrichten, das Quer- und Längsgewölbe kräftigen solange man lebt. Und je nachdem wie oft man übt und aus welcher Fußhaltung man sich raus-bewegt, kann es zu "Wohlweh" führen.

Eine gute Fußhaltung erleichtert auch die Yoga-Asanas. Viele Gleichgewichtsübungen und andere Positionen werden mit mehr Bewusstsein, Präsenz und Leichtigkeit ausgeführt.


Ich freue mich gemeinsam mit euch in die Welt der Füße einzutauchen, diese kennenzulernen, zu üben - und zu verändern!


33 Ansichten
Energie Leichtigkeit Tipps  Präsenz Gelassenheit Selbstbestimmung Prävention Eigenverantwortung Tiefenmuskulatur Ausrichtung Ganzkörpertraining Achtsamkeitstraining Stärke Entwicklung Glück Körpermitte Körperintelligenz Essenz aufrichtige Wirbelsäule Beckenmuskeln Zwerchfell Atmung  Lebendigkeit Gesichtsmuskeln Gewebe Anmut geschmeidige Rückbildung Faszien Zentrierung

Körperarbeit. Atmung. Entspannung.

-for health and beauty

​© 2011-2020 PRIYA Kathrin Sailer